Experimente zum Selbermachen

Chemie ist, wenn es stinkt und kracht? Nicht nur – eine Menge von Experimenten lassen sich mit ganz mit einfachen Mitteln durchführen. Auch mit Mathematik kann man spannende Versuche anstellen, und in der Küche gibt es beim Kochen, Braten und Backen viel Neues zu entdecken. Hier findest du Ideen zum Experimentieren!

(Bild: vercha/Shutterstock.com)

Experimente mit Supermarktprodukten

Experimente mit Supermarktprodukten

Von: Georg Schwedt

Daß Cola Säure enthält, weiß heute fast jedes Kind. Doch allzu häufig lesen wir recht ratlos die Listen der Inhaltsstoffe von Lebensmitteln, Kosmetika, Reinigungsmitteln und vielen anderen Produkten aus dem Supermarkt. Was geschieht eigentlich aus chemischer Sicht mit all diesen Stoffen - natürlichen oder synthetischen -, die in unseren Alltagsprodukten enthalten sind? Wie wirken Fleckenmittel, welche Verbindungen machen den Geschmack von Gewürzen aus, was unterscheidet Zucker von anderen Süßstoffen, welche Reaktionen laufen beim Kochen ab, welches ist der geeignetste Sanitärreiniger, welche Farbstoffe sind in Gemüse enthalten und welche in Dessertpulver?Dieses kurzweilige Buch lädt ein, anhand von ebenso einfachen wie verblüffenden Experimenten die chemischen Eigenschaften und Wirkungsweise der Produkte, die uns im Alltag umgeben, zu erforschen. 

Noch mehr Experimente mit Supermarktprodukten. Das Periodensystem als Wegweiser

Noch mehr Experimente mit Supermarktprodukten.

Von: Georg Schwedt

Anhand von neuen, verblüffenden und dabei dennoch einfachen und gefahrlosen Experimenten lädt dieses kurzweilige Buch ein, den chemischen Rätseln des Alltags auf die Spur zu kommen. Lehrer, Schüler und chemisch Interessierte gleichermaßen finden in diesem Buch gut verständliche Anleitungen, um alle Versuchsvorschriften nachvollziehen zu können - sei es am heimischen Herd oder in der Schule. Bechergläser, Plastikpipette, Spatel, eine Heizplatte und eine Handvoll "Basisreagenzien" aus dem Supermarkt, beispielsweise Rot-kohllösung, reichen aus, und der Experimentierspaß kann beginnen.

 

 

 

Experimente rund ums Kochen, Braten, Backen

Experimente rund ums Kochen, Braten, Backen

Von: Georg Schwedt

Die Küche - ein chemisches Laboratorium? In der neuen Auflage des Erfolgstitels von Georg Schwedt wird das Kochen, Braten und Backen aus ungewohnter Perspektive unter die Lupe genommen. Die Abläufe in der Küche beschränken sich nicht nur auf Rühren, Kneten und Bestreichen eines Kuchens mit Glasur. - Nein, beim Kochen, Backen und Braten laufen komplizierte chemische Reaktionen ab, die Auswirkungen auf den Geschmack, Geruch und andere Eigenschaften des Essens haben.

Warum kleben Nudeln aneinander? Wieso bleiben Erbsen saftig grün, nachdem man sie abgeschreckt hat? Dieses und mehr führt Schwedt spielerisch anhand von Alltagsexperimenten vor. Kochen macht Spaß und chemisches Experimenten auch - beides verbindet dieses Buch. Diesmal auch mit einer Molekular- und Suppenküche!

Wie man durch eine Postkarte steigt...und andere mathematische Experimente

Wie man durch eine Postkarte steigt...und andere mathematische Experimente

Von: Albrecht Beutelspacher, Marcus Wagner

Mathematik zum Anfassen und Selbermachen: Zwei ausgefuchste Experimentatoren schnippeln, knicken und falten, was das Zeug hält, basteln Möbiusbänder und Doppelringe, bauen einen Spiegelkasten und steigen ganz ungeniert durch eine Postkarte. Ob im DIN-Format zum Mond oder beim unfairen Würfelspiel - wie von selbst lernen wir die Mathematik besser verstehen. Mit Lineal, Schere und Klebstoff in der Hand - ein Buch für kleine und große Mathematiker.

 

 

 

 

 

Die zehn schönsten Experimente der Welt

Die zehn schönsten Experimente der Welt

Von: George Johnson

Eine unwiderstehliche Sammlung der zehn originellsten und schönsten Experimente in der Geschichte der Naturwissenschaften. "Ein Page-Turner, der die Sternstunden der Wissenschaft von Galilei bis Pawlow nacherzählt" (Washington Post).

Der Leser sieht Galilei dabei zu, wie er die Geschwindigkeit einer Messingkugel, die eine schiefe Ebene herabrollt, mit dem gleichmäßigen Taktschlag eines Liedes misst. Er beobachtet Newton, der mit einem Prisma umherkriecht, um das Licht in seine Farbkomponenten zu zerlegen. Er trifft auf die präparierten Frösche, mit denen Galvani die Kräfte der Elektrizität bei der Muskelbewegung studierte, ebenso wie auf die berühmten Hunde Pawlows, an denen dieser das Prinzip der Klassischen Konditionierung entdeckte.

Quelle: Buch.ch

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(2 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.