Landwirtschaft

Naturfreund, Tierliebhaber, Romantiker, Manager? Ein Landwirt hat eine abwechslungsreiche, vielseitige Tätigkeit. Vielleicht zieht es auch dich in die Natur hinaus - finde es heraus mit unseren Buchtipps zum Thema Landwirtschaft.

(Bild: AnnaIA/Shutterstock.com)

Die sie Bauern nannten

Die sie Bauern nannten

Von: Werner Wüthrich

Thema des neuen Buches von Werner Wüthrich ist das Sterben der Bauernhöfe und das Verschwinden des Bauernstandes. Kaum ein anderer Schweizer Autor wäre geeigneter, dieses Thema aufzugreifen als gerade Wüthrich. Er, der in Texten, Theaterstücken und Filmen seit Jahren immer wieder den Fragen von Leuten, Land und Wirtschaft auf den Grund geht, legt hier brisante Texte zu einem Thema vor, das längst Pflichtstoff unserer Politiker sein sollte. Eine Dokumentation und ein Lesebuch zu den Fragen unserer Landwirtschaftspolitik: Land und Wirtschaft; Die Lebensgrundlagen der Landwirtschaft; Boden, Pflanzen und Tiere; Preise und Produkte; Handel, Märkte und Mächte in der Schweiz von heute.

 

 

 

Landwirtschaftliche Betriebslehre

Landwirtschaftliche Betriebslehre

Von: Stephan Dabbert und Jürgen Braun

Dieses Buch ist so aufgebaut und geschrieben, dass Leserinnen und Leser nach der (intensiven) Lektüre die wichtigsten Theorien, Konzepte und Methoden der landwirtschaftlichen Betriebslehre kennen gelernt haben und verstehen können. Außerdem wollen wir unsere Leserinnen und Leser zu eigenständigem Denken animieren. Sie sollen sich die Konzepte so zu eigen machen, dass sie diese auf neue Situationen und Probleme anwenden können. Damit das gelingt, heißt es lesen, nachdenken, verstehen - und praktisch üben.

 

 

 

1000 Fragen für den jungen Landwirt

1000 Fragen für den jungen Landwirt

Von: Josef Ertl, Ingrid Alsing und Stefan Birnbeck

Die kompakte, aktualisierte Lernhilfe zur Berufsausbildung im Frage-Antwort-Stil. Es enthält für die Berufsausbildung wichtige Fragen aus allen Teilgebieten der Landwirtschaft. Zur besseren Orientierung sind themenverwandte Fragen jetzt zu Gruppen zusammengefasst.

 

 

 

 

 

Tierzucht

Tierzucht

Von: Gerhard von Lenggerken und Franz Ellendorff

Das Grundlagenwerk für alle Auszubildenden an Fach- und Fachhochschulen. Dieses Buch enthält die für Ausbildung und Praxis notwengien Grundlagen der landwirtschaftlichen Tierzucht. Der Tierzuchtbegriff umfasst dabei alle wichtigen Aspekte der Genetik, Funktion, Haltung, Ernährung, Gesundheit, Produktkunde und Produktqualität der in Europa hauptsächlich landwirtschaftlich genutzten Tierarten. Das Buch gliedert sich in einen allgemeinen Teil, der die Grundlagen der Tierzucht vermittelt, und in einen speziellen Teil zu den wichtigsten Nutztierarten Rind, Schwein, Schaf/Ziege, Pferd, Gatterwild, Aquakultur und Geflügel.

 

 

 

Das andere Kuhbuch. Cadmos Land-Leben

Das andere Kuhbuch. Cadmos Land-Leben

Von: Michael Brackmann

Etwa 1,3 Milliarden Rinder grasen, muhen und wiederkäuen weltweit. Sie spenden Milch, Butter, Sahne und Käse und versorgen Nichtvegetarier mit Steaks, Rouladen und Hamburgern. Aber kennen wir das Tier, das seit mehr als 10 000 Jahren den Menschen auf seinem Weg von der Steinzeit ins moderne Heute begleitet? In den Rindergeschichten werden 44 Rassen aus aller Herren Länder porträtiert, wobei sie nicht wie üblich auf quantifizierbare, mess- und wägbare Eigenschaften reduziert werden. Interessante Fakten und kuriose Tatsachen zeichnen ein vollständiges Bild rund um das Rindvieh.
Ein informatives Fachbuch, in dem Humor und Ironie nicht zu kurz kommen.

 

Kleine Enzyklopädie der Nutztiere

Kleine Enzyklopädie der Nutztiere

Von: Axel Gutjahr

Das Buch gibt einen Überblick über die Haustierwerdung aller Nutztierarten, die gegenwärtig in Mitteleuropa gehalten werden und in der Vergangenheit die Menschen begleiteten. In detaillierten Porträts werden neben den in Vergessenheit geratenen Arten, wie etwa dem Pfau, selbstverständlich auch alle klassischen Haustiere, wie Pferde, Schweine, Rinder, Hühner oder Gänse beschrieben. Auch viele "Newcomer", wie Bisons und Wasserbüffel werden vorgestellt, die manchem Landwirt eine Marktnische eröffnen. Eine Fülle von kuriosen Informationen rundet das Lektürvergnügen ab, oder wussten Sie, dass der Iltis bei den Germanen, bevor die Katze nach Mitteleuropa kam, als Familienmitglied geschätzt wurde. Oder dass auch die Weinbergschnecke zu den landwirtschaftlichen Nutztieren gehört? Axel Gutjahr, Jahrgang 1959, hat Tierzucht und Agrarökonomie studiert. Er arbeitete als Fachschullehrer an einer Agraringenieurschule sowie als Assistent an der Uni Jena und veröffentlichte bisher rund 650 Fachpublikationen sowie 18 Sachbücher.

Quelle: Buch.ch

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.