Zweitflamme

Mit diesem Experiment kannst du herausfinden, warum die Kerzenflamme im Inneren dunkler ist. Dazu entzündest du eine Zweitflamme.

Was passiert, wenn man den weissen Dampf anzünden will? (Bild: Michaela Bautz, Heidelberg)

Infobox

Das brauchst du:

  • eine Kerze mit Kerzenständer
  • eine Holzklammer
  • ein Metallröhrchen (Durchmesser 0,5 cm)
  • Streichhölzer
  • eine nicht brennbare Unterlage, z. B. großer Blechdeckel

 

So wird's gemacht:

  • Kerze anzünden.
  • Schaue die Kerzenflamme genau an und beschreibe sie. Wo ist sie dunkel, wo ist sie hell?
  • Das Metallröhrchen am oberen Ende mit der Holzklammer festhalten und ins Innere der Kerzenflamme halten. Aus dem Röhrchen steigt weißer Dampf auf.
  • Um zu klären, was für ein Dampf das ist, versucht man nun diesen mit dem Streichholz anzuzünden.

Scharf beobachtet:

Der weiße Dampf der aus dem Röhrchen steigt ist Wachsdampf, der angezündet werden kann.

Was dahinter steckt:

Im Inneren ist die Kerzenflamme dunkler. Auch hier befindet sich Wachsdampf, der jedoch nicht brennt, da im Inneren der Flamme der Sauerstoff fehlt.

Quelle: Chemie-Verbände Baden-Württemberg 2009

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.