Optische Täuschungen: Wenn dein Gehirn sich täuscht!

Schau dir dieses Bild an. Kannst du sagen, welcher der beiden orangen Kreise grösser ist? Natürlich der rechte, denkst du? Falsch! Beide Kreise haben genau dieselbe Grösse! Doch wie ist das möglich?

Die zwei orangen Kreise erscheinen nicht gleich gross, aufgrund der blauen Kreise, die sie umgeben.

Die Ebbinghaus-Illusion. Bild: Wikimedia Commons

Wie die meisten Leute bist du auf eine optische Täuschung hereingefallen. Davon gibt es eine ganze Menge, und sie alle schaffen es deine Wahrnehmung zu täuschen…

Das Bild: Ein Puzzle, das unser Gehirn zusammensetzen muss

Wenn du dir die beiden oben abgebildeten Blumen anschaust, gelangt dieses Bild zuerst an deine Netzhaut (Retina), einen Bereich ganz hinten im Auge. Von dort wird das Bild über den Sehnerv an dein Gehirn weitergeleitet. Allerdings nicht als Ganzes, sondern zerstückelt. Das Gehirn muss dann dieses Puzzle wieder zusammenstellen. Dabei wird es von deinen Erlebnissen, Erfahrungen und Gefühlen beeinflusst. Daher erscheint dasselbe Bild für jeden anders.

Der Buchstabensalat ergibt für unser Gehirn durchaus einen Sinn.

Der Buchstabensalat ergibt für unser Gehirn durchaus einen Sinn.

Wenn das Gehirn sich täuscht…

Manchmal, wenn ein Bild  unvollständig ist, beispielsweise wenn du ein Wort liest, bei dem die Buchstaben vertauscht sind (siehe nebenstehendes Bild), füllt das Gehirn die «Lücken» selbst aus. Es sucht im Gedächtnis nach einem Mittel, dem Bild einen Sinn zu geben.

Manchmal macht das Gehirn während des Zusammensetzens des Bildes allerdings Fehler oder falsche Annahmen; dann treten optische Täuschungen auf. Was wir zu sehen glauben entspricht nicht der Wirklichkeit.

Erklären wir nun also endlich das Beispiel der zwei Blumen: die optische Täuschung wird durch die blauen Kreise hervorgerufen, die die orangen umgeben. Tatsächlich nimmt unser Gehirn an, dass der linke orange Kreis klein ist, weil er von grossen Kreisen umgeben ist, während der rechte grösser erscheint, da er von den kleinen blauen Kreisen hervorgehoben wird. Aus diesem Grund interpretiert unser Gehirn das Bild falsch und lässt uns einen Grössenunterschied wahrnehmen. Das Gehirn arbeitet nämlich sehr gern mit Vergleichen.

Falls du doch nicht getäuscht wurdest, gibt es auch dafür eine Erklärung: während Erwachsene das gesamte Bild wahrnehmen und die einzelnen Teile miteinander vergleichen, betrachten Kinder einzelne Teile eines Bildes eher isoliert. So kann es sein, dass für dich beide orangen Kreise gleich gross erscheinen.

Hast du Lust zu testen, ob dein Gehirn sich beim Betrachten anderer erstaunlicher Bilder täuscht? Dann wag dich an die Galerie mit den Bildern aus dem Album der optischen Täuschungen!

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(1 Bewertung)

Was sagst Du dazu?

Avatar

Lilly123 schrieb:

Seeeeeeeeeeeeeehr spannend!