Zaubertinte aus Zitronensaft

Zitronensaft findest du in fast jeder Küche. Wenn du damit auf Papier schreibst, wird die Schrift unsichtbar. Nur der Empfänger weiss, dass er das Blatt erhitzen muss, um deine Nachricht lesen zu können.

Zitronensaft kann man nicht nur zum Kochen verwenden. (Bild: Taratorki/Shutterstock.com)

Infobox

Das brauchst du:

  • eine Zitrone
  • Zitronenpresse
  • Gefäss für den Saft
  • Schreibwerkzeug
  • Papier
  • ev. Föhn
  • Bügeleisen
  • Bügelbrett

So wird’s gemacht:

  1. Die Zitrone auspressen und den Saft auffangen.
  2. Mit deinem Schreibwerkzeug und dem Zitronensaft als Tinte schreibst oder malst du auf ein Blatt Papier. Wenn du möchtest, dass die Tinte schneller trocknet, kannst du sie trockenföhnen. Sie wird dabei unsichtbar.
  3. Um die Schrift sichtbar zu machen, muss der Empfänger das Blatt mit einem Bügeleisen relativ heiss bügeln.
    Vorsicht, lass das Bügeleisen NIE mit der Bügelfläche auf dem Papier oder auf dem Tisch stehen, sonst verkohlt das Papier und fängt schlimmstenfalls an zu brennen!

Bilder zu den einzelnen Schritten findest du in der Anleitung als PDF zum Herunterladen.

Scharf beobachtet:

Wie von Zauberhand erscheint deine Zeichnung in gelb-brauner Farbe auf dem Papier.

 

 

 

Was steckt dahinter?

Zitronensaft enthält Kohlenhydrate. Das sind Stoffe, die in allen pflanzlichen und tierischen Lebewesen in grossen Mengen enthalten sind. Diese Kohlenhydrate vertragen grosse Hitze nicht, sondern "verkohlen" oder "caramelisieren". Dabei werden sie dunkel, genau wie wenn Holz zu Kohle oder Asche verbrennt. Deshalb wird der anfänglich durchsichtige Saft beim Bügeln gelb-braun.

Dasselbe funktioniert übrigens auch mit anderen Fruchtsäften – probier doch einmal Orangen- oder Grapefruitsaft aus!

Quelle: SGCI Chemie Pharma Schweiz
Idee: Prof. Dr. Gisela Lück, Universität Bielefeld
Mitarbeit & Unterstützung: Firma Siegfried Ltd., Max Widmer

Französische Fassung

Durchschnittliche Bewertung:
  •  
(0 Bewertungen)

Was sagst Du dazu?

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare erhalten.